Urlaubsrechner

Urlaubsanspruch bei Teilzeit und unterjährigem Eintritt berechnen

Urlaubsanspruch berechnen

...bei Teilzeit

Für Angestellte, die in Vollzeit arbeiten, gelten recht einfache Angaben zum gesetzlichen Urlaubsanspruch. 

Laut §3 BUrlG beträgt der jährliche Urlaub mindestens 24 Werktage. Wichtig ist es an dieser Stelle zu wissen, dass Werktage alle Kalenderage sind, die nicht Sonntage oder gesetzliche Feiertage sind! Somit gilt dieser "Mindest-Urlaubsanspruch" bei einer 6-Tage-Woche. Weitere Informationen zu Arbeitstagen 2017.

Bei einer 5-Tage-Woche wird der gesetzliche Anspruch anteilig auf 5 Arbeitstage angerechnet. Die Formel lautet:

Nominaler Urlaubsanspruch dividiert durch Anzahl der Arbeitstage pro Woche multipliziert mit der Anzahl der tatsächlichen Anzahl an Arbeitstagen.
Oder in unserem Beispiel 24 (Urlaubstage) / 6 * 5 = 20 Urlaubstage

Das heißt, dass bei einer 5-Tage-Woche der gesetzliche Mindestanspruch bei 20 Urlaubstagen liegt.

Der Urlaubsrechner von ShiftJuggler soll Ihnen helfen, die zustehenden Urlaubstage auf Basis der o.g. Formel für Teilzeitbeschäftigte zu berechnen.

Urlaubsrechner für Teilzeitkräfte

Logo ShiftJuggler Dienstplan-Software

Berechnung

...bei unterjährigem Eintritt

Unterjähriger Eintritt

Nicht immer beginnt ein Arbeitsverhältnis am 01. Januar oder endet am 31.12. eines Jahres.
Wie berechnet sich aber dann der Anspruch, wenn ein Arbeitsverhältnis im laufenden Jahr beginnt oder endet?

Der Urlaubsanspruch bei unterjährigem Eintritt berechnet sich ebenfalls anteilig. Beginnt ein Arbeitsverhälntis also z.B. am 01.07. (also genau nach der ersten Hälfte des Jahres, wird auch der Urlaubsanspruch halbiert.)

Die Formel lautet: Gesamturlaubsanspruch / 12 Monate * Anzahl der tatsächlichen Arbeitsmonate.

Pro Monat, in dem ein Arbeitsverhältnis besteht, steht dem Mitarbeiter also 1/12 des Jahres-Urlaubsanspruches zu.

 

Urlaubsrechner bei unterjährigem Ein-/Austritt

Testen Sie jetzt gratis die online Urlaubsverwaltung, Dienstplanung und Zeiterfassung von ShiftJuggler.

Wartezeit auf Urlaubsanspruch

Urlaubsanspruch und Wartezeit

Der volle Urlaubsanspruch wird laut §4 BUrlG nach dem 6-monatigen Bestehen eines Arbeitsvertrages erworben.

Bevor also diese 6 Monate abgelaufen sind, hat man jedoch einen anteiligen Urlaubsanspruch in Höhe 1/12 des Jahresanspruchs (siehe Urlaubsrechner bei unterjährigem Eintritt).
Das selbe gilt, wenn Sie vor Ablauf der Wartezeit wieder aus dem Unternehmen ausscheiden. Auch hier steht dem Arbeitnehmer ein Urlaubsanspruch von einem zwölftel des Jahres-Urlaubsanspruches zu.

Mann wartet auf den Urlaubsbeginn

Urlaubsverwaltung mit ShiftJuggler

einfach & übersichtlich Urlaube verwalten

Screenshot Urlaubsverwaltung mit ShiftJuggler

Mit ShiftJuggler wird Ihre Urlaubs- und Abwesenheitsverwaltung endlich einfach!
Übersichtliche Darstellung von Urlauben, Krankmeldungen und anderen Abwesenheiten wie Elternzeit, Berufschule oder Fortbildung, die Sie selbst anlegen können, erleichtert die Planung, spart Zeit und macht alle Abläufe transparent und nachvollziehbar.
Nie wieder Diskussionen um verloren gegangene Urlaubsanträge oder Resturlaubsanspruch!

In Verbindung mit der Online-Dienstplanung von ShiftJuggler wird die Urlaubsverwaltung zum Allround-Werkzeug, was Ihnen bei Urlaubsanträgen und Krankmeldungen Kollisionen mit bereits geplanten Schichten meldet und somit Fehlplanungen vermeidet.

Testen Sie die Urlaubsverwaltung mit ShiftJuggler kostenlos und unverbindlich!
Keine Kündigung nötig, der Testzeitraum endet automatisch

Alle Inhalte dieser Website wurden sorgfältig recherchiert und nach bestem Wissen erstellt.
Für die hier dargebotenen Informationen wird jedoch kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben.
Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.